Leistung

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit, sed diam nonummy nibh euismod tincidunt ut laoreet dolore magna aliquam erat volutpat.
“Die Befunde des Patienten bestimmen unsere Therapie, nicht die Vorlieben des Therapeuten”
Hinkelthein und Zalpour

Die osteopathische Behandlung ist global und passt sich den Bedürfnissen des Patienten an. Sie hat das Ziel, eine schnelle Besserung sowohl der akuten, als auch der chronischen Begleiterscheinungen zu erreichen.

Das Ziel der Beratung ist, zu erkennen, worin der Grund der Probleme des Patienten zu suchen ist. Mit anderen Worten, es ist nicht so wichtig zu wissen, was mit dem Patienten passiert, sondern warum es passiert. Einmal den Grund behandelt, benötigen wir die biologische Zeit des Patienten für seine gesamte Genesung. Daher beachten wir den Grundsatz der Osteopathie “Finde das Problem, behandle es und lasse es in Ruhe“ (Andrew Taylor Still).

Nach 15 bis 20 Tage wird normalerweise eine zweite Sprechstunde angesetzt um festzustellen, ob die Ursache des Problems wirklich verschwunden ist oder ob die Behandlung weitergeführt werden muss. Das ist bei jedem Menschen individuell.

In welchen Fällen kann die Osteopathie helfen?

Bewegunsapparat 

- Rückenschmerzen
- Muskelverspannung 
- Gelenkschmerzen
- Ischias
- Bandscheibenvorfall (HWS / LWS)
- u. a.

Cranio

- Kopfschmerzen, Migräne 
- Tinitus
- Kiefergelenkbeschwerden
- Schwindel
- u. a.

Viszerale 

- Verdauungsstörungen (z. B. Sodbrennen, Verstopfung)
- Hormonstörungen (z. B. Schilddrüse, Eierstöcke)
- Niere, Blase (Wasseransammlungen)
- Müdigkeit, Erschöpfung
- u. a.

Laut Heilmittelwerbegesetz und aktueller Rechtsprechung möchte ich Sie darauf hinweisen, dass die Osteopathie in der Naturheilkunde mit positiven Erfahrungen angewendet wird, obgleich sie in der Schulmedizin umstritten ist. Ich gebe zu keinem Zeitpunkt ein Heilversprechen. Selbst wenn während einer Behandlung, z.B. bei einem Bandscheibenvorfall eines Patienten eine Besserung eingetreten ist, so bedeutet dies nicht, dass dies bei einem anderen Patienten bei gleicher Symptomatik ebenfalls der Fall sein wird.